Regionalverband Wettbewerb 2020/2021

Der Sieger steht fest !!

Im Wettbewerb des Regionalverbandes Altenburger Land der Kleingärtner e.V.  2020/2021 hat sich die Gartenanlage „Bergmannsfreud“ e.V. durchgesetzt.

Sie ist die beste Kleingartenanlage in Altenburg. Mit 136 Punkten konnte man knapp die KGA „Glück Auf“ e.V. (135 Punkte) hinter sich lassen. Über den dritten Platz konnte sich die KGA „Süd-Ost“ e.V. (131 Punkte) freuen. Der Wettbewerb stand unter dem Motto

-Unsere Kleingärten- Ökologischer Beitrag zum Klimaschutz-

Viele hochwertige Projekte konnte die Wettbewerbskommission vor Ort begutachten und einer Bewertung unterziehen.

Das Großprojekt „ökologische Vielfalt“  in der GA „Bergmannsfreud“ e.V. ist eine sehr gute Umsetzung des Wettbewerbsmottos. Es wurden zwei freie Parzellen in bienen- und insektenfreundliche Artenvielfalt umgestaltet. Auch das Projekt „Berufsfindungshilfe“ für arbeitslose Jugendliche, denen grüne Berufe in der Gartenanlage praktisch gezeigt werden, ist in der GA „Bergmannsfreud“ e.V. zu Hause.

Aber alle beteiligten Kleingartenanlagen können viele Aktivitäten vorweisen und sind auf einem guten Weg das Kleingartenwesen in eine gesicherte Zukunft zu führen.

In der Zeit der Corona Pandemie ist der Zulauf in die Kleingartenanlagen auch im Regionalverband Altenburger Land der Kleingärtner e.V. spürbar.

Der Wunsch nach der Bewirtschaftung eines Kleingartens ist speziell bei Familien mit Kindern vorhanden. Der Regionalverband Altenburger Land der Kleingärtner e.V. bietet allen seinen Mitgliedern eine fachgerechte Beratung in allen Bereichen an.

Der Sieger, die Gartenanlage „Bergmannsfreud“ e.V. nimmt jetzt am  Wettbewerb im Landesverband Thüringen 2021 teil.

Frank Wodrich
Regionalfachberater

Auswertungsveranstaltung 23.10.2020_die Sieger
Auswertungsveranstaltung 23.10.2020 (1)
Auswertungsveranstaltung 23.10.2020 (2)

ERINNERUNG_Neuaufruf Wettbewerbsaufruf 2020

Aufruf zum Wettbewerb 2020 / 2021 des Regionalverbandes Altenburger Land der Kleingärtner e.V.

 Unter dem Motto:    Unsere Kleingärten – ökologischer Beitrag zum Klimaschutz

Der Wettbewerb hat die Aufgabe, die Leistung des organisierten Kleingartenwesens in den Städten und Gemeinden bekannter zu machen. Damit verbunden ist eine Aufwertung unserer Kleingartenanlagen in der Lebenskultur unserer Bevölkerung.

Durch die Öffentlichkeit des Wettbewerbes, ist die Vergleichbarkeit der Kleingartenanlagen untereinander gegeben und somit auch die Vergleichbarkeit bezogen auf das gemeinsame Ziel „Erlebbares Grün für Alle“ gegeben.

Kleingärten sind nicht nur Anbaufläche für gesundes Obst und Gemüse, sie sind auch Begegnungsstätten für Menschen unterschiedlicher Herkunft. Sie vermitteln Nachbarschaften, die städtebaulich nicht zu verordnen sind und gewähren somit den sozialen Frieden. Die Umsetzung von Integrationsprojekten mit bestätigten Asylbewerbern findet eine besondere Beachtung.

Integration von Menschen verschiedener Herkunft und sozialen Milieus schaffen vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten für die Kleingartenvereine.

Die Grundlagen dieser Meisterschaft bilden das Bundeskleingartengesetz, die Rahmen-kleingartenordnung des Regionalverbandes und die gesetzlichen Vorschriften zur kleingärtnerischen und steuerlichen Gemeinnützigkeit.

Folgende Bewertungskriterien gelten:

  • kleingärtnerische und steuerliche Gemeinnützigkeit
  • kleingärtnerische Nutzung nach Bundeskleingartengesetz
  • Pflegezustand der Parzellen und des Umfeldes, der Baulichkeiten und der Einrichtungen
  • Fachberatung, Umwelt und Naturschutz, Entwicklung einer biologischen Vielfalt
  • Gesamteindruck der Kleingartenanlage einschließlich der Gemeinschaftsein-richtungen
  • Gestaltung des Vereinslebens mit Innen- und Außenwirkung
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; Abonnement der GartenFlora
  • aktive Zusammenarbeit mit den Kommunen
  • Gestaltung von interessanten Projekten
  • Vorhandensein der Dokumente wie Satzung, Gartenordnung, Chronik sowie Dokumentation von Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen

 Wir rufen alle Mitgliedsvereine auf, sich am Wettbewerb zu beteiligen.

Die Teilnahmeerklärung richten Sie bitte schriftlich bis zum 01.04.2020 an die Geschäftsstelle des Regionalverbandes Altenburger Land der Kleingärtner e.V., Nordplatz 16, 04600 Altenburg.

Die Begehung und Bewertung durch die Wettbewerbskommission erfolgt im August 2020. Die Auswertungsveranstaltung findet im Oktober statt.

 Alle beteiligten Vereine erhalten eine Teilnehmerurkunde.

Als Prämierung ist vorgesehen:

  1. Platz     250,00 € und Wanderpokal des Oberbürgermeister der Stadt Altenburg
  2. Platz    200,00 €
  3. Platz     100,00 €

Dr . B. G. Wolfgang Preuß                                       
Vorsitzender                                      

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.